Sandyfoto.de

Preise und aktuelle Leistungen im Überblick

B2B Preise für Unternehmen findet Ihr hier und Preise für Baby - Newborn Shootings findet Ihr hier.

Hier findet Ihr einige Leistungen inkl. Preise. Meine Preise beinhalten immer die gesetzlichen Mehrwertsteuer. Warum?, weil ich dies hauptberuflich tue und nicht als Hobby oder Kleingewerbe betreibe. Natürlich ist mein Hobby mein Beruf und gerade weil ich soviel und so gerne fotografiere bin auch ich, wie jedes Unternehmen in Deutschland, dazu verpflichtet (ab einem bestimmten Umsatz pro Jahr) die MwSt. abzuführen. Wenn Euch das Thema Preis und die Kalkulation interessiert, schreibe ich gerne noch etwas unter der Preisliste dazu...

plhomepagejpeg

Wie setzen sich Preise von den meisten Fotografen zusammen? Arbeitszeit: Nicht nur die Zeit, die Ihr im Studio seid, oder der/die Fotograf/in bei Euch, sondern auch die Vorbereitung, ggf. Anfahrt, sowie die Zeit danach. Alle Fotos werden am Computer sortiert und liebevoll bearbeitet, um sie dann, wie in unserem Fall, in die passwortgeschützte Onlinegalerie, bereitzustellen. Equipment und Studio: Mit einer Kamera ist es hier leider in den meisten Fällen nicht getan. Es kommen i.d.R. mehrere Kameras bzw. mehrere Objektive zum Einsatz, Blitzen muss es auch manchmal, so hat man mehrere Studio- und Aufsteckblitze. Um die Bilder zu bearbeiten, benötigt man einen Computer und die passende Software. Ein Studio, egal ob gemietet oder Eigentum, kostet monatlich natürlich Geld (Unterhalt) und alles was Ihr für ein perfektes Fotoshooting mit benutzt. Dienstleistungen / Versicherungen: Ja, auch der Service, Euch die Fotos online zu präsentieren und Euch die Möglichkeit zu bieten vom Fotoabzug 10x15cm bis hin zur Leinwand alles über unser Portal aus einer Hand zu bestellen, kostet. Ein/Eine selbständiger Fotograf/in benötigt Schutz (in dem Fall Versicherungen) und damit meine ich nicht für mich (wie eine Krankenversicherung, die ja auch benötigt wird), sondern für Euch, wenn etwas passiert... Wer zahlt? Verletzt man eine Person (natürlich unbeabsichtigt, da reicht ein falscher Schritt und der Studioblitz kippt um und landet auf dem Kopf von Papa und der hat dann nicht nur eine Erleuchtung, sondern auch vielleicht eine große Schramme) oder die ganzen Fotografen ohne Studio, die dann schnell bei einem zu Hause alles aufbauen, wenn die dann in der Eile die 3000 Jahre alte Vase umschmeißen, was dann? (private Haftpflicht? Fehlanzeige, man war ja beruflich da) - und da gibt es 1.000 Geschichten, Blöd nur, wenn man dann nicht den passenden Schutz hat.

Und das sind nur 2-3 Punkte, die direkt mit Eurem Termin zu tun haben... Weitere Kosten wie Auto, Mieten, Versicherung, Werbung, Krankenversicherung und die Abgaben an den Staat werden auch noch fällig... Ihr merkt, hinter einem Preis für ein tolles Shooting verbirgt sich noch eine ganze Ecke mehr.

Bist Du sicher?